02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 01

Adresse und Telefon

Rex-Kino-Center

Zeppelinstrasse 6
67105 Schifferstadt

Telefon:
06235 – 92 99 840

Unser Telefon ist für Reservierungen und Programmauskünfte täglich eine halbe Stunde vor der ersten Vorstellung von unseren Mitarbeitern besetzt.

Newsletter

Hier können Sie unser Programm als E-Mail bestellen:

Zum Bestellformular

KINO-GUTSCHEIN

Mit einem Kino-Gutschein haben Sie immer ein schönes Geschenk.
Bei uns immer an der Kasse vorrätig.

rex kino center gutschein hochform

Aktuelles Programm

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

GUT GEGEN NORDWIND

Plakat: GUT GEGEN NORDWINDab 0 /2h02m

In der Verfilmung des Bestsellers von Daniel Glattauer führt ein einfacher Tippfehler zu einer E-Mail-Romanze zwischen Nora Tschirner und Alexander Fehling.

Eigentlich hatte Emmi Rothner (Nora Tschirner) bloß ein Zeitungsabonnement abbestellen wollen. Doch weil sie einen Tippfehler in der Adresszeile macht, landet die E-Mail im Postfach von Leo Leike (Alexander Fehling). Der beschäftigt sich gerade beruflich mit der Sprache von E-Mails und schreibt Emmi kurzerhand zurück, überrascht sie damit, was er daraus schließen kann, wie sie ihre E-Mail verfasst hat. Es ist der Beginn eines langen Online-Austauschs.

E-Mail für E-Mail kommen sich Leo und Emmi immer näher. Zuerst zaghaft, dann intensiver berichten sie auch von ihrem Privatleben. Leo hängt immer noch an seiner Ex-Freundin Marlene (Claudia Eisinger), während Emmi mit Bernhard (Ulrich Thomsen) verheiratet ist. Eine Chance auf eine Romanze scheint es zuerst nicht zu geben. Doch Leo und Emmi merken schnell, dass sie auch im Alltag immer öfter an den anderen denken und sich wünschen, wieder eine E-Mail im Postfach vorzufinden.

Text: kino.de

Do.
19. 9.
Fr.
20. 9.
Sa.
21 9.
So.
22. 9.
Mo.
23. 9.
Di.
24. 9.
Mi.
25. 9.
  18:00 18:00 18:00   18:00 18:00
  20:15 20:15 20:15   20:15 20:15

A TOY STORY 4 – Alles hört auf kein Kommando

Plakat: TOY-STORY 4ab 0 /1h40m

Fortsetzung des Erfolgsfranchise von Pixar um die Spielzeughelden Buzz Lightyear und Woody, bei dem Initiator John Lasseter wieder die Regie übernimmt.

Nach dem Abschied von ihrem Besitzer Andy haben die Spielzeuge Cowboy Woody (im Orginal gesprochen von Tom Hanks) und Astronaut Buzz Lightyear (Tim Allen) bei dem Mädchen Bonnie ein neues Zuhause gefunden. Woody und Buzz lieben es, Bonnie ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern. Endlich sind sie angekommen und Woody ist mit seinem neuen Leben vollauf zufrieden. Doch dann bringt Bonnie ein neues Spielzeug ins Kinderzimmer.

Der Neuankömmling hört auf den Namen Forky (Tony Hale) und besteht aus einer Mischung von Besteck, einer Gabel etwa, und verschiedenen Alltagsgegenständen. Und eigentlich will Forky gar kein Spielzeug sein. Als Forky für Chaos im Kinderzimmer sorgt, beginnt für Woody und Buzz ein neues Abenteuer, das sich zu einem echten Roadtrip entwickelt.

Text: kino.de

Do.
19. 9.
Fr.
20. 9.
Sa.
21 9.
So.
22. 9.
Mo.
23. 9.
Di.
24. 9.
Mi.
25. 9.
      15:00      
  17:00 17:00 17:00   17:00 17:00

ES: Kapitel 2

Plakat: ES: Kapitel 2ab 16 /2h10m

Pennywise ist wieder da — in der Fortsetzung zum Horrorhit „ES“ von Andrés Muschietti nach dem Roman von Stephen King kehrt der Horrorclown nach Derry zurück.

27 Jahre nach den grauenvollen Ereignissen aus Stephen Kings „ES“ mehren sich in der amerikanischen Kleinstadt Derry blutige Zwischenfälle. Ein homosexuelles Pärchen wird zuerst von Pennywise (Bill Skarsgård) angegriffen. Der ehemalige Club der Verlierer bekommt davon jedoch nichts mit, denn die Freunde von damals sind in alle Windrichtungen zerstreut. Einzig Mike Hanlon (Isaiah Mustafa) ist in Derry geblieben, um darüber zu wachen, ob der Horrorclown zurückkehrt. Geplagt von Panik ruft er die Verlierer wieder zusammen.

In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat sich so manches verändert. Beverly Marsh (Jessica Chastain) leitet inzwischen eine Modefirma, ist jedoch mit dem gewalttätigen Tom Rogan (Will Beinbrink) verheiratet, der seiner Frau nicht erlaubt, nach Derry zurückzukehren. Der stotternde Bill Denbrough (James McAvoy) hat es zum erfolgreichen Schriftsteller gebracht, der ehemals übergewichtige Ben Hanscom (Jay Ryan) ist ein ausgebuchter Star-Architekt, Plappermaul Richie Tozier (Bill Hader) ein angesagter Radiomoderator.

Der Anruf von Mike Hanlon weckt auch Eddie Kaspbrak (James Ransone) aus seinem 27-jährigen Dornröschenschlaf. Bei Stan Uris (Andy Bean) hingegen löst die Nachricht eine rettungslose Furcht aus. Als die Mitglieder des Clubs in Derry wieder zusammenkommen, erinnern sie sich nur langsam an ihre Vergangenheit. Alles scheint ausgelöst und vergessen. Doch im Hintergrund lauert nicht nur Pennywise. Auch den psychopathischen Henry Bowers (Teach Grant) führt es in die Kleinstadt zurück. Pennywise flüstert ihm zu.

Text: kino.de

Do.
12. 9.
Fr.
13. 9.
Sa.
14. 9.
So.
15. 9.
Mo.
16. 9.
Di.
17. 9.
Mi.
18. 9.
  17:00 17:00 17:00   17:00 17:00
  19:30 19:30 19:30   19:30 19:30
Do.
19. 9.
Fr.
20. 9.
Sa.
21 9.
So.
22. 9.
Mo.
23. 9.
Di.
24. 9.
Mi.
25. 9.
  19:30 19:30 19:30   19:30 19:30

DER KÖNIG DER LÖWEN

Plakat: König der Löwenab 6 /1h59m

Disney spendiert dem oscarprämierten Zeichentrickklassiker von 1994 ein grandioses CGI-Remake mit einem Cast, der Stars wie Donald Glover und Beyoncé enthält.

Alle Tiere der Savanne sind gekommen, um der Geburt des junge Löwe Simba (gesprochen von Donald Glover), Sohn des Königs der Löwen Mufasa (James Earl Jones) und dessen Löwin Sarabi (Alfre Woodard) beizuwohnen. Stolz hält Mufasa den Thronfolger in die Luft. Eines Tages soll er gerecht über das Land herrschen und darauf achten, dass der „Kreis des Lebens“ eingehalten wird. Doch Mufasas böser Bruder Scar (Chiwetel Ejiofor) sieht sich um den Thron betrogen. In einem hinterhältigen Attentat tötet er Mufasa und vertreibt Simba.

Ganz auf sich allein gestellt und noch grün hinter den Ohren stolpert Simba in ein Abenteuer nach dem anderen. Dabei lernt er das vorlaute Erdmännchen Timon (Billy Eichner) und das liebenswerte Warzenschwein Pumbaa (Seth Rogen) kennen. Zu dritt lassen sie sich treiben und genießen das Leben. Erst, als Simba auf seine ehemalige Spielkameradin Nala (Beyoncé Knowles-Carter) trifft, wird ihm seine Verantwortung bewusst. Gemeinsam mit Nala und seinen Freunden schickt er sich an, Scar und seine Hyänen vom Thron zu stoßen.

Text: kino.de

Do.
12. 9.
Fr.
13. 9.
Sa.
14. 9.
So.
15. 9.
Mo.
16. 9.
Di.
17. 9.
Mi.
18. 9.
  17:00 17:00 17:00   17:00 17:00

ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD

Plakat: ONCE UPON A TIME – In Hollywoodab 16 /2h42m

Quentin Tarantino porträtiert das Hollywood zur Zeit der Manson-Morde Ende der 60er in einem Crime-Drama, das mit Brad Pitt und Leonardo DiCaprio besetzt ist.

Die Geschichte des neuen Tarantino-Streifens dreht sich um den erfolglosen Western-Darsteller Rick Dalton (Leonardo DiCaprio), der nach einigen TV-Shows verzweifelt versucht, im Film Fuß zu fassen. Begleitet wird Dalton dabei von seinem besten Freund und Stunt-Double Cliff Booth (Brad Pitt). Auch Daltons langjähriger Agent Marvin Schwarz (Al Pacino) ist keine große Hilfe, denn er hat nur Rollen im unliebsamen Genre des Italo-Western parat.

Rick Dalton wohnt in direkter Nachbarschaft zu der Schauspielerin, Stil-Ikone und Polanski-Ehefrau Sharon Tate (Margot Robbie). In der Nacht vom 8. auf den 9. August 1969 verschaffen sich vier Mitglieder der Manson Family gewaltsam Zugang zu der Villa und töten die hochschwangere Tate, sowie vier weitere Personen, darunter auch Tates Haarstylisten Jay Sebring (Emile Hirsch). Die Morde erschüttern Hollywood. Enge Freunde von Tate wie Schauspielikone Steve McQueen (Damian Lewis) leben fortan in Angst.

Die Ermittlungen im Fall der Tate-Morde ziehen sich quer durch die Filmindustrie. Selbst das junge Stuntdouble Bruce Lee (Mike Moh) wird verdächtigt. Derweil haben sich die Mitglieder der Manson Family wieder zurück auf ihre Ranch im Death Valley zurückgezogen, die ihnen von dem 80-jährigen und blinden George Spahn (Bruce Dern) kostenlos zur Verfügung gestellt wird — im Gegenzug für Sex mit jungen Mitgliedern wie Lynette „Squeaky“ Fromme (Dakota Fanning). Kommen Dalton und Booth der Sekte auf die Spur?

Text: kino.de

Do.
12. 9.
Fr.
13. 9.
Sa.
14. 9.
So.
15. 9.
Mo.
16. 9.
Di.
17. 9.
Mi.
18. 9.
      20:15     20:15

MEIN LOTTA-LEBEN - Alles Bingo mit Flamingo

Plakat: Mein lotta lebenab 0 /1h33m

Verfilmung der gleichnamigen Kinderbuchreihe von Alice Pantermüller und Daniela Kohl über den chaotischen Alltag der liebenswerten elfjährigen Lotta Petermann.

Die aufgeweckte elfjährige Lotta Petermann (Meggy Hussong) hat es manchmal ganz schön schwer: Nicht nur ihre beiden Blödbrüder (Lenny und Marlow Kullmann) machen ihr den Alltag schwer, auch ihr Vater Rainer (Oliver Mommsen) ist meistens mies gelaunt. Mutter Sabine (Laura Tonke) ist derweil, seitdem sie im Meditationsstudio des Gurus Heiner Krishna (Milan Peschel) arbeitet, auf einem Ayurveda-Trip. Ein ziemliches Durcheinander. Zum Glück hat Lotta ihre beste Freundin Cheyenne (Yola Streese), mit der sie über alles reden kann.

Gemeinsam mit Cheyenne und Paul (Levio Kazmaier) hat Lotta einen eigenen Klub gegründet: Die wilden Kaninchen. Vor allem wollen sie damit der eingebildeten Berenike (Laila Ziegler) und ihren Glamour-Girls eins auswischen. Doch als Berenike und ihre Lämmer-Girls eine große Party veranstalten, werden die wilden Kaninchen nicht eingeladen. Also lassen sich Lotta, Cheyenne und Paul zahllose Pläne einfallen, um sich doch auf die Party zu schleichen. Dummerweise kommt es dabei zum Krach zwischen den Freunden.

Text: kino.de

Do.
19. 9.
Fr.
20. 9.
Sa.
21. 9.
So.
22 9.
Mo.
23. 9.
Di.
24. 9.
Mi.
25. 9.
      15:30      

FRAUENKINO

Jeden ersten Mittwoch im Monat!

rechtzeitige Reservierung erforderlich!
06235 - 92 99 840

nächster Frauenfilm
2. Oktober 2019

EVENTS

LYDIE AUVRAY Trio „MUSETTERIES”

191120lydie auvray trio 800

Bei uns am
20. November 2019
20:00

mehr lesen

Programmzettel

Zum Download:
pdf12. bis 18. 9. 2019

Joomla Extensions