02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 01

Adresse und Telefon

Rex-Kino-Center

Zeppelinstrasse 6
67105 Schifferstadt

Telefon:
06235 – 92 99 840

Unser Telefon ist für Reservierungen und Programmauskünfte täglich eine halbe Stunde vor der ersten Vorstellung von unseren Mitarbeitern besetzt.

KINO-GUTSCHEIN

Mit einem Kino-Gutschein haben Sie immer ein schönes Geschenk.
Bei uns immer an der Kasse vorrätig.

rex kino center gutschein hochform

Aktuelles Programm

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT

Plakat: 100 DINGEab 6 / 1h 40m

Verfilmung der gleichnamigen Autobiografie von Hape Kerkeling, die sich um den Suizid seiner Mutter dreht und seinen Werdegang im Showgeschäft nachzeichnet.

Königin Beatrix, Horst Schlämmer und Gisela aus Korschenbroich sind nur ein paar der Figuren, die Comedy-Altmeister Hape Kerkeling über die Jahre geschaffen hat. Aus der deutschen Populärkultur ist Kerkeling nicht mehr wegzudenken. Zumal Begriffe wie „Hurz“ oder die Phrase „Nein, isch möschte nischt“ längst in den allgemeinen Sprachgebrauch übergegangen sind. In seiner Autobiografie „Der Junge muss an die frische Luft“ beschreibt Kerkeling seinen Lebensweg, der auch düstere Phasen hatte.
Text: Kino.de

Do.
17. 1.
Fr.
18. 1.
Sa.
19. 1.
So.
20. 1.
Mo.
21. 1.
Di.
22. 1.
Mi.
23. 1.
17:00 17:00 17:00   17:00 17:00
20:00 20:00 20:00   20:00 20:00

ASTRID

Plakat: ASTRIDab 6 / 2h03m

Biopic über die Jugendjahre von Astrid Lindgren, die im Alter von 18 Jahren unehelich schwanger wird und als Frau mutig ein selbstbestimmtes Leben führt.

Der Pfarrbauernhof von Vimmerby ist ein idyllischer Ort. Hier wächst Astrid Lindgren (Alba August) im Schweden der 1920er-Jahre auf. Ihre Kindheit ist geprägt von außergewöhnlichen Freiheiten und strengen Regeln. Ihr Vater Samuel Ericsson (Magnus Krepper), und die Mutter Hanna (Maria Bonnevie) lassen dem Kind Freiräume, vermitteln aber auch die strikten religiösen Werte, die die Gesellschaft seiner Zeit prägen. Doch Astrid ist ein besonderes Kind, das seinen eigenen Weg geht.

Ungewöhnlich ist bereits, dass Astrid die höhere Schule besuchen darf. Nach dem Abschluss ergattert die talentierte junge Frau eine Stelle als Volontärin in der Ortszeitung. Täglich radelt sie in die naheliegende Kleinstadt, lernt, Texte zu schreiben und Korrektur zu lesen. Zwischen Astrid und dem Eigentümer der Zeitung, Reinhold Blomberg (Henrik Rafaelsen), beginnt eine Affäre. Im Alter von 18 Jahren wird Astrid unehelich schwanger. Sie stößt ihr ganzes Umfeld vor den Kopf, als sie entscheidet, allein für das Kind zu sorgen.

Text: Kino.de

Do.
17. 1.
Fr.
18. 1.
Sa.
19. 1.
So.
20. 1.
Mo.
21 1.
Di.
22. 1.
Mi.
23. 1.
  19:30 17:00 17:00   19:30

BOHEMIAN RHAPSODY

Plakat: BOHEMIAN RHAPSODYab 6 / 2h 15m

Biopic mit „Mr. Robot“-Star Rami Malek als Queen-Frontmann Freddie Mercury, der mit dem Song „Bohemian Rhapsody“ seinen größten Hit feierte.

Mit 45 Jahren ist Freddie Mercury (Rami Malek) zu früh verstorben. Der Sänger der Band Queen war einer der größten Entertainer und Rockstars seiner Zeit. Mit seinen Bandmitgliedern, dem Gitarristen Brian May (Gwilym Lee), dem Bassisten John Deacon (Joseph Mazzello) und dem Schlagzeuger Roger Taylor (Ben Hardy), hat Freddie Mercury unvergessliche Hits wie „We Are the Champions“, „We Will Rock You“ oder „Another One Bites the Dust“ geschaffen.

Das Biopic „Bohemian Rhapsody“ zeichnet 15 Jahre Bandgeschichte nach — von der Formierung der Band 1970 bis hin zum legendären Live-Aid-Konzert 1985, als 72.000 Zuschauer zu „Radio Ga Ga“ im Takt klatschten. Freddie Mercury starb im November 1991 an den Folgen seiner Aids-Erkrankung. In unserer Filmkritik könnt ihr nachlesen, wie das filmische Denkmal gelungen ist.

Text: Kino.de

Do.
17. 1.
Fr.
18. 1.
Sa.
19. 1.
So.
20. 1.
Mo.
21 1.
Di.
22. 1.
Mi.
23. 1.
     20:15 19:30    20:15

DER KLEINE DRACHE KOKOSNUSS – Auf in den Dschungel

Plakat: DER KLEINE DRACHEN KOKOSNUSSab 0/ 1h 20m

In seinem zweiten Animationsfilm muss der Drache Kokosnuss mit seinen Freunden ein Abenteuer im Dschungel bestehen, bei dem sie ganz neue Drachen kennenlernen.

Seit ihrem letzten großen Abenteuer ist für den kleinen Feuerdrachen Kokosnuss (gesprochen von Max von der Groeben), den vegetarischen Fressdrachen Oskar (Dustin Semmelrogge) und das Stachelschwein Mathilda (Carolin Kebekus) etwas Ruhe eingekehrt. Die Fressdrachen und Feuerdrachen sind endlich keine erbitterten Kontrahenten mehr. Um die Beziehung zu stärken, sollen Drachen von beiden Seiten an einem gemeinsamen Ferienlager teilnehmen. Klar, dass Kokosnuss und Oskar dabei sind!

Ein Problem gibt es jedoch: Das Stachelschwein Mathilda ist nicht eingeladen. Also schmuggeln Kokosnuss und Oskar ihre beste Freundin einfach mit auf das Schiff, das zu den Dschungelinseln fährt. Als das Schiff einen Felsen rammt, müssen die Drachen zu Fuß weiter bis zum Camp ziehen. Der Weg führt direkt durch den Dschungel. Dort erleben die Freunde nicht nur neue Abenteuer. Darüber hinaus treffen sie eine fleischfressende Pflanze und sehen zum ersten Mal die Wasserdrachen.

Text: Kino.de

Do.
17. 1.
Fr.
18. 1.
Sa.
19. 1.
So.
20. 1.
Mo.
21. 1.
Di.
22. 1.
Mi.
23. 1.
  17:15 14:30 14:30   17:15 17:15

FEUERWEHRMANN SAM - plötzlich ein Filmheld

Plakat: Feuerwehrmann Sam - Plötzlich Filmheldab 0 / 1h 04m

In seinem dritten Filmabenteuer kommt der Feuerwehrmann Sam durch einen Zufall ins Filmgeschäft — aber auch dort geht es ziemlich brenzlig zu.

„Verflixter Funkenflug!“ Ein außer Kontrolle geratener Öl-Tankwagen rast auf das beschauliche Städtchen Pontypandy zu. Zum Glück kann Feuerwehrmann Sam das Fahrzeug stoppen, bevor es zu spät ist. Seine mutige Rettungsaktion wird zufällig von Mandy und Sarah gefilmt. Als die beiden ihr Video ins Internet stellen, erreicht es sofort Tausende Menschen, die begeistert zuschauen, wie Feuerwehrmann Sam Pontypandy rettet. Zu den Zuschauern gehört auch ein Filmemacher.

Don Sledgehammer, ein großer Hollywood-Regisseur, erkennt sofort das Potenzial von Feuerwehrmann Sam. In Sam steckt ein echter Action-Held, genau das, was Sledgehammer für seinen nächsten Film braucht. Allerdings ziert sich Sam ein bisschen. Nachdem es Brandmeister Boyce aber gelungen ist, Sam zu überreden, beschließt der Feuerwehrmann, ins Filmgeschäft einzusteigen. Doch der neidische Filmstar Flex Dexter macht Sam das Leben ebenso schwer wie die Special-Effects-Spezialisten Mike und Joe.

Text: Kino.de

Do.
17 1.
Fr.
18. 1.
Sa.
19. 1.
So.
20. 1.
Mo.
21. 1.
Di.
22. 1.
Mi.
23. 1.
    14:00 14:00      

FRAUENKINO

Jeden ersten Mittwoch im Monat!

rechtzeitige Reservierung erforderlich!
06235 - 92 99 840

6. Februar 2019 – 20:00 Uhr

Plakat: TULLY

Mehr zum Film

MÄNNERKINO

Plakat: THE GUILTY

Donnerstag, 31. Jan. 2019
19:00 Uhr

in der Reihe MÄNNERKINO
Reservierung empfohlen

Newsletter

Hier können Sie unser Programm als E-Mail bestellen:

Zum Bestellformular

Programmzettel

Zum Download:
pdf17. bis 23. 1. 2019

Joomla Extensions